Logo - Rheintal.de das Portal für die Rheinregion und drüber hinaus.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Name:Bad Neuenahr-Ahrweiler
Land: Deutschland
Rheinabschnitt:Mittelrhein
Rheinregion:Landkreis Ahrweiler
Region: Verbandsfreie Gem./Städte i. Landkreis Ahrweiler
Stromkilometer:ca. 628.0
Rheinlage: linksrheinisch
ohne direkte Rheinanbindung

 

Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine Stadt mit heilendem Quellwasser und köstlichem Wein, von steilen Hängen im Ahrtal 

 

Die Stadt ist in mehrere Ortsbezirke gegliedert, die wiederum aus Stadtteilen bestehen. Die von der Einwohnerzahl größten sind Bad Neuenahr, Ahrweiler, Heimersheim und Bachem. Als weitere Ortsbezirke gehören Grimmingen, Heppingen, Kirchdaun, Lohrdorf, Ramersbachund Walporzheim zur Stadt. Bad Neuenahr ist als Kurort nicht nur in Deutschland bekannt. Seine Lage im Ostteil der Eifel mit dem klimabegünstigten Ahrtal mit seinen weltberühmten Rotweinen, lockt Jahr für Jahr tausende Touristen in die Region und die Stadt.

Natürlich hat jeder Ortsbezirk seine eigene Historie. Dennoch gibt es viele gebietsübergreifende Gemeinsamkeiten in der frühen Geschichte. Durch Funde wurde nachgewiesen, dass die Kelten bereits 1000 Jahre v.Chr. auf dem Stadtgebiet lebten. Um das Jahr 1-3 n. Chr. wurden die Römer hier sesshaft. Der bekannteste Beweis ist die Villa Rustica, die 1980 entdeckt und vollständig ausgegraben wurde.

Über mehrere Jahrhunderte wechselten im Mittelalter die Besitzverhältnisse. Mal gehörten die Bezirke zur Kirche, dann den Grafen und Herzögen, es folgte ein ständiges hin und her. Jahre nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde 1688 Neuenahr in Folge des Pfälzischen Erbfolgekriegs von französischen Truppen besetzt. Die gesamte Region um Ahrweiler wurde 1797 französisch und gehörte fortan zum Departement Rhein-Mosel. Das änderte sich, als 1815 alles zur preußischen Rheinprovinz wechselte. Gleichzeitig wurde Ahrweiler auch Sitz der Kreisverwaltung. Während des Zweiten Weltkrieges kam es besonders in den letzten beiden Kriegsjahren durch Bombenangriffe der Alliierten-Streitkräfte zu großen Zerstörungen. 1969 kam es zum Zusammenschluss der beiden Städte Bad Neuenahr und Ahrweiler sowie der bereits oben genannten Gemeinden. Sie wurden als Stadtteile eingemeindet. Es entstand der neue Landkreis Ahrweiler.

Die Apollinaris-Quelle gehört zu den bekanntesten Natur-Wasserbrunnen weltweit

Die Bad Neuenahr-Ahrweiler Thermen gehören zu den bekanntesten Badelandschaften Europas. Ihre Nähe zu den kohlesäurehaltigen Natronthermen der Apollinarisquelle machen sie einzigartig. Für den Besucher der Stadt bietet sich eine Vielzahl von Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten. Ahrweiler ist mit seiner historischen Stadtmauer und Altstadtkern besonders sehenswert.

Der Weinanbau ist, rund um das Stadtgebiet, zu einer der wichtigsten Wirtschaftszweige geworden. Jedoch ist die Pflege der Rebstöcke, in den zum Teil sehr steilen Lagen des Ahrtals, eine große Herausforderung für die Winzer und an manchen Stellen nicht ungefährlich. Das große Weinfest gehört zu den Highlights im Veranstaltungskalender der Stadt. Der Besucher erhält gegen eine „Gebühr" beim Eintritt durch das Stadttor ein Weinglas und kann sich während des Festzugs dann mit Wein versorgen. Dieser wird kostenlos von Mitwirkenden des Umzugs eingeschenkt. Ein tolles Erlebnis mit großer „Wirkung“.

Tipps für Hobby und Freizeit:
Thermen-Besuch, Römische Villa, Historisches Ahrweiler, Rotwein-Wanderweg.

Bad Neuenahr-Ahrweiler:

Hotel

* Tourist

Direkt am Tor des wunderschönen Ahrtals liegt das familiär geführte Hotel inmitten der Weinberge.

+49 (0) 26 41 - 3 60 66