Logo - Rheintal.de das Portal für die Rheinregion und drüber hinaus.

Der Rheingau

Ein Landstrich zwischen Rhein und Main und einem weltbekannten Wein

Blick vom Rheinsteig auf das Mittelrheintal mit Burg Sooneck im Hintergrund.
Die Drosselgasse in Rüdesheim ist weltbekannt fürs ausgelassene Feiern.
Im Herbst präsentiert sich die Region in voller Farbenpracht mit bunten Weinhängen.
Blick vom Niederwald-Denkmal in Südrichtung mit Rheininsel "Rüdesheimer Aue"

Wer als Rheinreisender von Süden kommend die beiden Landeshauptstädte Mainz und Wiesbaden hinter sich gelassen hat, steuert direkt in den Rheingau. Rüdesheim, mit seiner weltberühmten Drosselgasse und das Niederwald-Denkmal gehören zum Pflichtprogramm der touristischen Ziele. Doch nicht nur diese "Pilgerorte" haben die Region bekannt gemacht, sondern den Ruhm verdankt der Rheingau dem Wein, dem Riesling, der auch als "König der Weine" gilt. Der Rheinabschnitt gehört mit 3250 Hektar zu den kleinsten Anbaugebieten Deutschlands.
Die Geschichte des Weinanbaus im Rheingau lässt sich bis in das 11. Jahrhundert zurück verfolgen.
Es waren die Benediktinermönche, die in dieser Zeit das heute noch berühmte Schloss Johannisburg gründeten. Die Zisterzienser legten um 1135 den Grundstein für das Kloster Eberbach. Weitere Güter dieser Region waren Jahrhunderte danach größtenteils in Adelsbesitz, die bis heute weltweit immer noch in hohem Ansehen stehen. Insgesamt umfasst das Gebiet des Rheingau etwa 3000 Hektar Rebfläche. Die Weine gedeihen vorwiegend auf üppigen Lehm- oder Schieferböden.

Es sind nicht nur die großen Weingüter, die dafür gesorgt haben, dass der Rheingauwein zu weltweitem Ansehen gelangt ist. Auch kleine Winzerbetriebe verdienen durchaus Anerkennung für ihre Qualität. Mit der Klassifizierung der besten Weinberge als "Erste Gewächse", erkennbar auf dem Etikett, an den schwarzen Streifen mit drei weißen romanischen Bögen, haben die Rheingauer Winzer ein Vorreiterrolle in der Region übernommen. In den Herbstmonaten präsentiert sich der Rheingau in einer besonderen Farbenpracht. Das  bunte Blattwerk der  Weinreben ist dann besonders vielseitig. Jede Weinsorte zeigt sich in ihrer Sorteneigenen Farbcharakteristik.  Die Wanderstrecke "Rheinsteig" führt direkt durch das Rebenmeer vorbei am Niederwald-Denkmal.

Neben dem großen Angebot an hervorragenden Weinen, bietet der Rheingau Spezialitäten für Gaumen und Magen. Ein kulinarischer Höhepunkt ist die alljährlich im Frühjahr stattfindende Schlemmerwoche.

Unter den zahlreichen Hotels der Region finden sich mehrere traditonsreiche Häuser, wie das historische Jagdschloss Niederwald in Rüdesheim, das inmitten von Waldungen, hoch über dem Rhein gelegen, dem Gast einen angenehmen Aufenthalt garantiert. Oder das Hotel Kronenschlösschen, direkt am Rhein gelegen, das mit seiner guten Küche, seiner Weinstube und einem Gartenrestaurant zum Verweilen einlädt.