Logo - Rheintal.de das Portal für die Rheinregion und drüber hinaus.

Der Rotwein-Wanderweg im schönen Ahrtal

Zeitweise ein Wander-Highway mit Staugefahr

An sonnigen Wochenenden wird es an einigen Abschnitten der Wanderroute richtig voll. Foto:Rheintal.de
Der Wanderweg führt meist durch die Weintrassen. Foto:Rheintal.de
Blick auf Bad Neunahr/Ahtweiler Foto:Rheintal.de
Zur richtigen Jahreszeit gibt es den leckeren Federweißen in Winzerhöfen und Gaststätten. Foto:Rheintal.de

In den zurückliegenden Jahren sind in nahezu allen Teilen Deutschlands neue Wanderrouten mit dem Ziel geschaffen worden, möglichst viele Touristen in die jeweilige Region zu locken. Eine der bekanntesten, ist der Fernwanderweg Rheinsteig, mit ca. 320 km Gesamtlänge zwischen Startort Bonn und Zielort Wiesbaden.

Zu den ältesten und beliebtesten Wanderstrecken, nämlich seit über 40 Jahren, gehört der Rotweinwanderweg. Dieser führt von Bad Bodendorf, nahe Remagen, vorbei an Bad Neuenahr/Ahrweiler nach Altenahr. Die Strecke ist ca. 35 km lang und überwiegend auf halber Höhe in den Weinbergstraßen des Ahrtals angelegt. Selbst für weniger geübte Wanderer sind die sehr gut ausgeschilderten Abschnitte zu bewältigen. Mal ist der Boden asphaltiert, mal ein gut befestigter Schotterboden und in wenigen Abschnitte auch sanfter Grasuntergrund. Wenige Passagen führen über enge Pfade, die mit Geländer gesichert wurden. 

Mehrheitlich handelt es sich bei den Wanderstrecke um Wirtschaftswege für die Winzerbetriebe. Der Weg führt in Ost/West-Richtung. Die Sonne bestrahlt den ganzen Tag die Wanderstrecke, die am Nordhang des Ahrtals angelegt wurde. Schattenpassagen sind eher selten. Was im Sommer die körperliche Anstrengung erhöht, ist bei einer Winter-Wanderung an einem Sonnentag eine angenehme, positive Begleiterscheinung.

Von den Städten Köln, Bonn und Koblenz ist das Ahrtal mit dem Bus- und Bahn-Nahverkehr gut zu erreichen. Daher sind an Wochenenden der Hauptsaison die Wandererfreunde besonders zahlreich unterwegs. Wer mehr die Ruhe und die Einsamkeit sucht, sollte an diesen Tagen die Region meiden. Besonders beliebt sind die Wanderweg-Teilstücke mit den Weinorten Altenahr, Mayschoß und Dernau.

Ein Abstieg vom Rotwein-Wanderweg zu einem der Orte im Ahrtal ist ohne große Umwege möglich. Dort ist die Auswahl an Gastronomie-Betreiben groß. Weinstuben und Gaststätten sind nahezu das ganze Jahr geöffnet. Direkt am Wanderweg liegen ebenfalls einige Einkehrmöglichkeiten. Trotz sehr guter Beschilderung ist eine Wanderkarte zu empfehlen, vor allem dann, wenn auch andere Strecken, abseits des Rotweinwanderwegs, gegangen werden sollen.