Logo - Rheintal.de das Portal für die Rheinregion und drüber hinaus.
09.01.2017

Der Kölner Rheinpegel steigt stündlich um ca 1,5 cm.

Nachdem in den letzten Wochen der Kölner Rheinpegel ständig stieg und fiel, geht es aktuell nach den heftigen Regenfällen stetig nach oben. 

Der Wasserstand des Rheins liegt aktuell bei  ca. 4,30 m Kölner Pegel.

 

Seit 1816 liegen Pegelaufzeichnungen am Kölner Pegel (K.P.) vor. Die niedrigsten Wasserstände wurden am 29. September 2003 mit 0,81 Metern Kölner Pegel und im Februar 1929 gemessen. 1929 herrschte ein "Eiswinter", der den Rhein zufrieren ließ. Durch die Eisschicht bedingt betrug der Wasserstand am Kölner Pegel 0,61 Metern Kölner Pegel am 16.02.1929.

Der Wasserstand des Rheins beträgt durchschnittlich 3,21 Meter Kölner Pegel und wird als Mittelwasser bezeichnet, der statistische 10 Jahres-Mittelwert aller Wasserstände. Erreicht der Wasserstand eine Höhe von 7,00 Metern Kölner Pegel wird (je nach Steigungsrate) eine große Hochwasserschutzzentrale eingerichtet.

Aktuell bewegt sich der Rheinpegel in Köln wieder nach oben. Und die Hauptfahrrinne ist für die Berufsschifffahrt wieder tief genug. Doch sollte der Wasserstand wieder fallen, könnte es erneut zu erheblichen Einschränkungen kommen. 

Quelle:Steb - Stadtentwässerungsbetriebe Köln