Logo - Rheintal.de das Portal für die Rheinregion und drüber hinaus.
08.09.2017

Neuauflage der „Schatztruhe des Kölschen“

Es ist bereits die 14. Auflage des Greven-Verlags Klassiker "Neuer Kölnischer Sprachschatz" von Adam Wrede. 1956 erschien die erste Ausgabe, damals noch in drei Bänden.  

Vor wenigen Tagen stellte der Frontmann der Kölsch-Rock-Band BAP, Wofgang Niedecken, die Neuauflage der Presse vor und es war eine große Liebeserklärung, für das einzigartige Werk des Autors Prof. Dr. Adam Wrede.

Von 1921 bis 1941 lehrte er als Honorarprofessor an der Kölner Universität. Als Sprachwissenschaftler erforschte er zeitlebens die kölsche Mundart und verfasste zahlreiche Publikationen zur kölschen Sprachgeschichte.

Wolfgang Niedecken ist Musiker, Maler und Autor. Die Songtexte für BAB und seine eigenen Titel schrieb er ausnahmslos im Kölner Dialekt. Seine Musik und die zahlreichen herausragenden kölschen Texte machten ihn und seine Band weit über die Stadtgrenzen bekannt.

Er nennt es "analoges surfen ohne Internet", wenn er mal wieder den "Wrede-Wälzer" mit über 1000 Seiten in die Hand nimmt und nach der einen oder anderen Formulierung sucht. "Unter einer Stunde geht das nie", so Niedecken. Für die Neuauflage schrieb er das Vorwort.

Die Autoren:
Prof. Dr. Adam Wrede (1875-1960) war von 1921 bis 1941 Honorarprofessor an der Universität zu Köln. Als Sprachwissenschaftler erforschte er zeitlebens die kölsche Mundart und verfasste zahlreiche Publikationen zur kölnischen Sprachgeschichte und Volkskunde.

Wolfgang Niedecken (geb. 1951) ist Musiker, Maler und Autor. Der legendäre Frontmann der Kölsch-rock-Band BAP verwendet seit Jahrzehnten den Kölner Dialekt in seinen Songtexten und machte ihn dadurch weit über die Region hinaus bekannt.


Die Angaben zum Buch:

Neuer kölnischer Sprachschatz

Adam Wrede

Mit einer Einleitung von Wolfgang Niedecken

1148 Seiten, 17 × 24,4 cm, Leinen

49,90 Euro, ISBN 978-3-7743-0677-6